Netzwerk Lesen in Vorarlberg

Leseförderung beginnt bereits in der Wiege, setzt sich im Kleinkindalter spielerisch und kindgerecht fort (Kinder lieben Lesen - Lesefrühförderung) und hört auch nach dem Leseerwerb in der Volksschule nicht auf.  Leserziehung gelingt oft dort besonders gut, wo die Angbote von Institutionen, Kindergärten und Schulen zusammengeführt und genutzt werden. 

Aufgabenfelder Lesekoordinator:
Der Lesekoordinator in Vorarlberg informiert, vermittelt, schafft Anreize und ist Ansprechpartner für LeiterInnen, LeseansprechpartnerInnen an Schulen und LehrerInnnen zu allen Belangen des weiterführenden Lesens ab der 3. Schulstufe,  ist Berater beim Aufbau einer Lesekultur an einer Schule, hilft bei der Einführung von Lesestrukturen an Schulen, macht Leseangebote anderer Institutionen sichtbar und führt diese mit den Schulen zusammen, organisiert Lesereisen und betreut diese Lesehomepage.

 

Aufgabenfelder Leseansprechpartner an Schulen
Fragen tauchen auf, wer oder was ein Leseansprechpartner (Lesebeauftragter) an einer Schule sein kann. Zuerst einmal ist diese Lehrperson neben dem/r Leiter/in der- oder diejenige, die diese Newsletter zum Thema Lesen erhält. Hier finden sich Informationen/Links zum Thema Lesen, die sie nach eigenem Gutdünken an Kollegen weitergeben, sich mit dem Direktor über mögliche Entwicklungen austauschen oder auch Ideen übernehmen und für die eigene Schule adaptieren und eígene Initiativen setzen kann. 
Leseansprechpartner/innen werden auch ein- bis zweimal pro Jahr  zu einer Tagung zur Information und/oder zu einem Austausch geladen.

Anmeldung Newsletter

 

AG Lesen - VS
Lese.start
- Vorarlberger Konzept zur Unterstützung der Lesedidaktik an den Volksschulen
Die Downloadangebote "Leseprofil 2 und Förderkatalog 2" bieten auch Lehrpersonen der 5./6. Schulstufe Informationen über Leseschwierigkeiten und Hinweise auf gute Lesefördermaterialien für schwächere Leser.

 

LAG der Schulbibliothekare
Die Landesarbeitsgruppe der Schulbibliothekare trifft sich regelmäßig zum Austausch und zeichnet verantwortlich für das Leseprojekt Selektissima.
Bezirksschulinspektor Rothmund Wolfgang ist zuständig für die Genehmigung neuer Schulbibliotheken, Hilfestellungen bez. Medienauswahl , Einrichtungen, Software, Öffnungszeiten bietet Hotz Ludwig als Vorsitzender der LAG. (Buchliste Buben)

 

Öffentliches Bibliothekswesen
Institutionen des  Öffentlichens Bibliothekswesens wie die Landesbücherei, der Bibliotheksverband Vorarlberg und die Medienstelle des katholischen Bildungswerkes sind Parnter der Schulen und bieten Leseveranstaltungen, Autorenlesungen, Sachinformation, Medienpakete, Themenstrecken mit verschiedenen Büchern aber auch einen Referentenpool für Elternabende zum Thema Lesen.

 

Bezirkslesestellen
Bezirkslesestellen bieten Ganzlesestoffe für Klassen, ebenso können Selektissima-Bücherkoffer und ein Leseanimationskoffer ausgeliehen werden.

 

Buchklub
Der Buchklub hat sich zu einem wesentlichen Partner für Schulen entwickelt. Fast alle Schulen greifen auf das professionelle und hilfreiche Angebot im Bereich der Leseeziehung und der Elternarbeit zurück.

 

okay-line für Zuwanderer und Migranten
okay. zusammen leben bietet ein vielfältiges Programm für Kinder und Jugendliche, hier einige Angebote in Verbindung mit Sprache und Lesen:
Bücher und Medien in anderen Sprachen
Medien von MigrantInnen für MigrantInnen in Vorarlberg
Elternratgeber "Sprich mit mir und hör mir zu"
mehr.Sprache - Sprachkompetenztraining für Jugendliche

Literatur Vorarlberg

Literatur-Vorarlberg bietet mit ihrer Plattform www.literatur-vorarlberg-netzwerk.at einen Einblick in regionale Angebote und möchte Vorarlberger Leseräume vernetzten. Manche Inputs und Inhalte können sicherlich den eigenen Leseunterricht  bereichern.

Die Veranstaltung literatur:lounge‘ richtet sich auch an Lehrpersonen und Bibliothekare, wird über die PH als SCHÜLF angeboten und findet am Do, den 29.09.2016 um 19 Uhr im Jüdischen Museum Hohenems statt.  Mit Christoph Abbrederis (Buch- und Medienillustrator), Sebastian Broskwa (Buchhändler, Pictopia Wien) und Prof. Dr. Dieter Wrobel (Universität Würzburg, Lehrstuhl für Didaktik) wurden tolle Experten zum Thema an Bord geholt. Diskutiert wird  das Thema ´Graphic Novel`- natürlich auch in direktem Bezug zum Unterrichtsalltag. Inkludiert ist auch ein Blick hinter die Kulissen des jüdischen Museums und dessen neuer Bibliothek.
Literatur:lounge (Flyer Graphic Novel)

Leseerlass 2013

Mit dem Grundsatzerlass zur Leseerziehung 2013 entsteht ein weiteres Unterrichtsprinzip, das nicht in einem Unterrichtsgegenstand, sondern fächerübergreifend im Miteinander aller Unterrichtsgegenstände wirksam wird.
Der Erlass bildet nicht nur die Grundlage für die Leseförderung und die Arbeit in der Schulbibliothek. Auch die Bedeutung und die Wichtigkeit des Lesens in allen Fächern wird darin deutlich stärker betont.

Grundsatzerlass Leseerziehung 2013