An Ihrer Schule finden besondere Leseprojekte statt? 

Nehmen Sie sich kurz Zeit und schicken uns Ihre Projektbeschreibung ev. mit Fotos.

Wir möchten Ihre Projekte/Ideen gerne hier vorstellen. Verwenden Sie dazu das Formular oder schreiben Sie einen formlosen Bericht oder treten Sie in Kontakt mit 0664 6255 948 (Kurt Benedikt).

Download Formular

 
 
 

Move - SchülerInnen machen Zeitung! (NMS Bregenz Vorkloster)

Schülerzeitungen motivieren nicht nur zum Lesen, sondern können auch das „Wir-Gefühl“ einer Schule stärken. Oft entstehen sie im Zusammenhang mit dem Deutschunterricht oder über den Klassenvorstand. Move, die monatlich erscheinende Schülerzeitung der Sportmittelschule Bregenz Vorkloster, ist ein Beispiel, wie mit relativ geringem Aufwand regelmäßig über das Schulgeschehen und anderes informiert werden kann. 

Dünser Oliver startete dieses Projekt mit der TCI-Gruppe seiner Klasse, das Mitarbeiterteam setzt sich inzwischen aber immer wieder mit freiwilligen Schülerinnen verschiedener Klassen zusammen. Jüngere lernen von älteren und übernehmen im darauffolgenden Jahr neue Aufgabenbereiche. Sie treffen sich in Abständen zur Absprache der Redaktionsbeiträge, bearbeiten diese in ihrer Freizeit oder auch in freigestellten Stunden und geben sie dann selbständig in den Computer ein. Eine Schlusskontrolle und die Feinabstimmung im Layout übernimmt die Lehrperson mit ausgewählten SchülerInnen während einer TCI Stunde. Nach Fertigstellung erhalten alle SchülerInnen über die Klassenvorstände ein Exemplar! 

Projektbeschreibung  
Move 21 (Beispielexemplar Dez. 2015)
http://www.mediamanual.at/mediamanual/workshop/schuelerzeitung/index.php (Informatives über Schülerzeitungen)  

VMS Götzis - Buchinhalt künstlerisch darstellen

In einem fächerübergreifenden Projekt (D, BE) wurden Bücher künstlerisch gestaltet: Auf dem Buch oder auch mittendrin wurde durch Manipulation das Thema des Buches auf den Punkt gebracht.

Projektbeschreibung

VMS Bludenz Mitte: Speedbooking

Speedbooking anstelle von Speeddating! Eine Gruppe von SchülerInnen stellt ihr Buch vor. Dazu gibt es fixe Tischplätze, die von den "Buchexperten" besetzt sind. Gegenüber dürfen interessierte Schüler Platz nehmen. Auf Kommando erzählt der Experte über sein gelesenes Buch (ev. mit Hilfe einer Lesekiste). Nach 3 Minuten ertönt ein Gong, die VOrstellungszeit ist beendet und das Publikum sucht sich einen neuen Platz, um sich die nächste Buchvorstellung anzuhören...

Speedbooking VMS Bludenz

LesebotschafterInnen im Kindergarten (VMS Bregenz Vorkloster)

Als LesebotschafterIn ausgebildet werden und dann  im Kindergarten als VorleserInnen unterwegs zu sein, begeistert weibliche und männliche Dritt- und Viertklässler. Der Umgang mit Bilderbüchern, das Kennen von Kinderreimen und Klatschspielen und der Umgang mit den Kleinsten stellen unsere Jugendlichen vor machbare Herausforderungen, die sie dann im Kindergarten in der Praxis annehmen. Kinder, die als Lesebotschafter aufgetreten sind, werden auch in ihrerem späteren Elterndasein zu Lesebotschafter für ihre Kinder. So sorgt Schule in ihrem Umfeld dafür, dass künftig Family Literacy besser stattfinden kann.
Ausführliche Projektbeschreibung: SchülerInnen als Lesebotschafter

SPZ Hohenems - Puppentheateraufführung für Kindergartenkinder

Fächerübergreifender Projektunterricht und Mitverantwortung der Kinder ermöglichen erstaunliche Ergebnisse:
SchülerInnen des SPZ Hohenems laden Kinder des Nachbarkindergartens zu ihrer eigenen Puppentheateraufführung mit anschließender Jause und gemeinsamen Basteleien. mehr...

VMS Wolfurt - Lesekisten helfen bei Buchvorstellungen

Lesekisten helfen Kindern bei der Buchvorstellung. Eine Schuhschachtel wird dekoriert, hineinverpackt werden Gegenstände, Bilder und/oder eigene Basteleien, die Assoziationen zum gelesenen Buch ermöglichen. Die Kinder erklären den Zusammenhang der Mitbringsel mit der Geschichte – lebendiger und interessanter kann ein Buch kaum vorgestellt werden. Die Mittelschule Wolfurt stellte einige sehr gelungene Schülerwerke anlässlich des Tags der Schulbibliothekare vor, die sehr gelungene Präsentation durch eine Schülerin zeigte, wie gelöst und entspannt Kinder über Gelesenes erzählen können.

Lesekiste Dr. Jörg Knobloch

Lesekiste Bildungsserver Brandenburg (Bastelanleitung)

Lesekiste HSR Lindau

Wir füttern unseren Lesedrachen! "Felix hat Hunger"

Das Projekt der VMS Gisingen Oberau ist durchführbar in der Volksschule und in der Mittelschule, es motiviert Klassen, Stufen oder auch die ganze Schule zum Bücherlesen. Für 100 gelesene Seiten erhalten SchülerInnen "Lesedrachen - Futtersteine", der Drache erhält so von jeder Klasse (oder auch Schülergruppen,...) über einen durchsichtigen Plastikschlauch die Steine oder Kügelchen. Holzmessstäbe zeigen, welche Lesegruppe das meist Futter beisteuert.
Die Grundidee ist sehr erfolgversprechend und kann Anlass für eigene Ideen sein. Alternativ könnte auch eine Verbindung mit Antolin stattfinden. Denkbar sind natürlich auch kleinere und leichter hergestellte Lesefutterstellen, wenn das Projekt nur mit Schülergruppen, einer Klasse oder einer Stufe durchgeführt wird. Wir füttern unseren Drachen! "Felix hat Hunger" (Projektbeschreibung)

VS Klaus - Leseprojekt für Albanien

Zur Mithilfe an der Renovierung  unserer Partnerschule in Albanien fand an der VS Klaus in der Adventszeit  die Leseaktion Adventsterne statt. Im Voraus erhielten die Schüler Informationen und Bilder zur derzeitigen tristen Situation in der Schule in Rrjoll im Norden Albaniens. So wussten die Kinder unserer Schule, dass sie durch ihren Beitrag selbst etwas zur Renovierung der Schule in Rrjoll beitragen können. mehr...

VMS Bregenz Vorkloster: Bücherturm

Ein möglicherweise klassen- oder stufenübergreifendes Leseprojekt für 1 oder 2 Tage oder noch besser für eine Woche! Jedes Kind liest während eines vorgegebenen Zeitrahmens 1 oder 2 Bücher und liefert damit seinen Beitrag, wenn die von einer Klasse gelesenen Bücher vor der Direktion (oder in der Aula,...) zu einem Turm aufeinander gestellt werden. Das Gelesene wird am Ende des Projekts auf einem Plakat präsentiert, alle Schülerbeiträge bleiben samt der Büchertürme für einige Wochen sichtbar...

Denkbare Herausforderungen:
Bücherturme der 1a gegen die 1b, Büchertürme der Buben gegen die Mädchen, Büchertürme der Gruppe X gegen Gruppe Y,...

 

 

 


Initiates file downloadProjektbeschreibung
Initiates file downloadSchülerInfo
Initiates file downloadLehrerinfo
Initiates file downloadElterninfo
Initiates file downloadPräsentationsvorschläge für Schüler

VS Götzis Markt: Soziales Leseprojekt - ein Wintertraum

Im letzten Jahr wurde vor der Weihnachtszeit (andere Termine sind ebenfalls möglich) ein Leseprojekt für einen sozialen Zweck durchgeführt.

Die Kinder suchten sich einen oder mehrere Verwandte als Sponsoren. Für jede vorgelesene bzw. gelesene Seite bekam das Kind von jedem Sponsor einen Cent. Ziel war es, die Lesefreude der Kinder für einen guten Zweck anzuregen. Das Projekt war ein großer Erfolg - insgesamt konnten einer heimischen Familie 2205 Euro übergeben werden. Das Projekt läuft heuer erneut ab, eine Nachahmung vieler Volks- und Hauptschulen ist erwünscht, die Unterlagen (Dokumentationsblatt, Tannenbaum,...) können verwendet werden.

Projektbeschreibung Weihnachten

Schülerdokumentationsblatt

Vorlage Tannenbaum 1

Vorlage Tannenbaum 2

VS Gisingen Oberau: Der rote Faden zum Bücherabenteuer

Während der "Österreich liest" 2011 wurde im Stiegenhaus der Schule ein roter Faden gespannt. Jedes Kind, das während dieser Woche ein Buch gelesen hatte, hängte die Kopie des Buchcovers mit Wäscheklammern an diese Leine. Ziel war es, während der Woche den roten Faden vom Untergeschoss bis in den zweiten Stock zur Bücherei mit Coverkopien von gelesenen und vorgelesenen Büchern...
mehr...

VS Gisingen Oberau: Fülle deine GeschichtenSCHATZtruhe!

Interkultureller Erzählnachmittag

„Fülle deine GeschichtenSCHATZtruhe mit Geschichten aus aller Welt“, hieß es für 180 Schülerinnen und Schüler der Volksschule Gisingen-Oberau. Im Rahmen des Aufbaus der interkulturellen Schulbibliothek luden die Initiatorinnen 16 Erzählerinnen und Erzähler in ihre Schule ein, den Kindern Geschichten aus ihrer Heimat oder auch Geschichten in ihrer Muttersprache zu erzählen...
mehr...
Einladungsvorlage

VMS Hörbranz: Meine persönliche Lesetrainerin

Ein Projekt macht Schule:
In Hörbranz kümmern sich im Bereich Lesen ebenfalls LesetutorInnen regelmäßig vor Unterrichtsbeginn um Erstklässler. Neben der Führung eines Lesetagebuchs geht es um Übungen zur automatischen Worterkennung und zur Verbesserung der basalen Lesefähigkeit, der Lesegeschwindigkeit und Sinnerfassung.
Leitet Herunterladen der Datei einmehr...

VMS Nüziders: Patenlesen

Alle Viertklässler (bei Bedarf auch Drittklässler) stellen sich den Erstklässlern einmal in der ersten Woche eines Monats während einer Unterrichtsstunde als Lesepaten zur Verfügung. Stets wird eine andere Stunde gewählt, sodass es nicht immer dieselben Fächer betrifft. Die Viertklässler werden zuerst von einem Lehrer eingeschult (wie helfe ich, welche Fragen stelle ich, wie lese ich selbst Textpassagen vor,?). Die Erstklässler können aus einem selbst ausgesuchten Buch vorlesen, über unklare Wörter/Inhalte sprechen oder es wird versucht, Textstellen fehlerfrei vorzulesen. So sind in einer Stunde 130 Schüler am Lesen und nicht wenig Leute staunen, wie gut und diszipliniert das funktioniert.
Für Kinder mit Leseschwächen gibt es einen Intensivmonat, da wird dann wöchentlich eine Stunde mit dem Lesepaten gelesen, außerdem werden Eltern dazu eingeladen, täglich mit den Kindern 15 Minuten zu lesen, was auf einem Übersichtsblatt "Tägliches Lesen" auch festgehalten wird. (Projektinformationen: Purtscher Andrea)
Projektunterlagen

"Hard liest" - Leseaktion der Vlbg. Mittelschule Hard Markt

Täglich wird im Monat Mai 15 Minuten lang lesen - alle zur selben Zeit. Lesematerialien gibt es aus dem Lesekoffer, aus der Bücherei am Dorfbach oder von zu Hause. In der Bibliothek liest die Autorin Irmgard Kramer den Mädchen und Buben aus ihrem Roman ?Die indische Uhr?. Einige Schülerinnen und Schüler besuchen die Volksschule und lesen den Mädchen und Buben der ersten und zweiten Klassen vor. Und als Höhepunkt und Abschluss unseres Lesemonats machen wir Hard zum Lese-Ort Vorarlbergs:

"Hard liest"-  Mittwoch, 1. Juni, vormittags
Eingeladen werden alle, am See, beim Wochenmarkt, in und vor der Kirche, im Rathaus, ... zu lesen. Man darf sich wundern, wo überall gelesen werden kann!
Leitet Herunterladen der Datei einInfo

VS Klaus - Sprachenvielfalt

Der Anteil der mehrsprachigen Kinder in unseren Schulklassen steigt an. Die einzelnen Migrantengruppen sind in den Bundesländern unterschiedlich stark vertreten. Türkischstämmige SchülerInnen haben in Vorarlberg den stärksten Anteil. Viele dieser Migrantenkinder identifizieren sich nicht mit ihrer Muttersprache. Oftmals kennen diese Kinder nur wenige oder gar keine Geschichten in ihrer Muttersprache.
mehr...

VS Nofels - Leseomas/-opas

Die Kinder freuen sich sehr auf den Donnerstag und reißen sich ums Vorlesen. Die Schüler werden nicht bewertet. Omi hilft bei Problemen, verbessert Fehler, erklärt unbekannte Wörter und spricht mit den Kindern über den Inhalt.
mehr...

 

VS Götzis Blattur - Leseomas/-opas

Je nach Lesestand des Kindes werden bekannte Texte geübt, neue probiert und Fragen zum Textverständnis geklärt. Die Texte sind aus dem Lesebuch, von den jeweils aktuellen Leseblättern oder es werden Bücher aus der Schulbibliothek verwendet.
mehr...

 

VS Altach - Vorleseklasse

Jeder Schüler besucht in der Freizeit  selbständig die  öffentliche Bücherei und sucht sich ein Bilderbuch aus, das er dann zuhause sehr gut vorbereitet. Er liest es zuerst seinen Familienmitgliedern und später der eigenen Klasse vor. Jeder Schüler besucht in der Freizeit  selbständig die  öffentliche Bücherei und sucht sich ein Bilderbuch aus, das er dann zuhause sehr gut vorbereitet. Er liest es zuerst seinen Familienmitgliedern und später der eigenen Klasse vor.
mehr...

 

VS Satteins - Viertklässler als Lesescouts

Die Viert- und die Erstklässler freuen sich immer wieder sehr auf diese Vorlesestunden. Ziel ist es, dass einfache Texte von Erst- und Viertklässlern gemeinsam gelesen werden.
mehr...

 

VS Götzis Markt - Lesepatenschaft

Das Projekt dauert vier Wochen. Pro Woche ist eine Stunde ?Lesezeit? geplant. Als Endziel ist vorgesehen, ein Schuljahr lang mit einer anderen Klasse "Lesezeit" zu verbringen.
mehr...

 

VS Bizau  - Lesecafe

Als wichtigen Bestandteil eines Frühförderungs-Konzeptes sehe ich die Einbindung des Elternhauses. Deshalb wird es im Rahmen des alljährlich stattfindenden Lesecafes mit auf den ?Weg zum Lesen? genommen und bereits in den ersten Schritt eingebunden.Die Eltern und ihre Kindergartenkinder bekommen eine Einladung ins Lesecafe unserer VS!
mehr...

VMS Baumgarten: Lesen ist mehr...

Unter diesem Motto steht die einjährige Zusammenarbeit der Bücherei Rohrbach (Dornbirn) unter der Leitung von Frau Dr. Angelika Ibele mit der Integrationsklasse der Mittelschule Baumgarten (Ulrike Mersnik). Ziel der gemeinsamen Arbeit ist es, den Kindern Büchereien als Begegnungsort, als Kommunikationszentrum vertraut zu machen. "Lesen" soll als interessante und spannende Alternative zu anderen Medien erlebt werden, den Kindern wird aber auch in der Gruppe die Möglichkeit gegeben, Schreiben als lebendige, künstlerische Ausdrucksform zu entdecken. (Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterVOL-Bericht)
Initiates file downloadmehr...

VMS Höchst: Lesetutoren

Viertklässler werden als Lesehelfer für Erstklässler gewonnen, die Lesepaten treffen sich mit ihren Anvertrauten täglich 25 Minuten vor Unterrichtsbeginn in der Bibliothek und trainieren das Vorlesen... und das 2 Monate lang!

Initiates file downloadProjektbeschreibung
Initiates file downloadmehr...

ÖKO-HS Mäder: Leseparcours in der Bibliothek

Der Leseparcours  bietet die Möglichkeit einer Leseanimation für Volks- und Hauptschüler gleichermaßen. Dabei geht es um eine möglichst variantenreiche Beschäftigung mit den Printmedien der Schulbibliothek. Der Parcour ist beliebig erweiterbar... Näheres auf der Homepage derOpens external link in new window LAG der Schulbibliothekare
(Ideenbörse - Projekte anklicken)

VMS Schruns Grüt - Lesezoo

In einem Screening  am Beginn des  Schuljahres werden die Risikoleser der 1. Klassen herausgefiltert, durch Erstellen eines  Leseprofils werden die Ursachen/Schwächen herausgefiltert. 20 Kontingentsstunden werden für die spezielle Förderung an 10 Nachmittagen bereitgestellt, gearbeitet wird mit der Fördermappe "Lesezoo" (Tiroler Angebot)
Initiates file downloadmehr...

VS Altenstadt: family literacy

Lesesozialisation in der Familie gilt als wichtiger Faktor im Leselernprozess. In der VS Altenstadt in Feldkirch wurden Eltern informiert und Mamas und Papas  zum Vorlesen eingeladen. "Die Geggis" von Mira Lobe wurde aufbereitet, vorgelesen, nachgespielt, und zum Schluss entstand noch ein eigenes Kinderbuch...
Initiates file downloadmehr...

VS Nüziders: Leseomas/-opas

6 Mamas und 2 Omas stehen den Kindern der VS Nüziders als Lesepaten zur Verfügung und das 2 Stunden jeden Díenstag von Jänner bis Ende Schuljahr.
Initiates file downloadmehr...

VS Bizau - Entwicklung eines standortbezogenen Förderkonzepts

Volksschulen verfügen nicht über ein Stundenkontingent wie die Hauptschulen - die VS Bizau stellt vor, wie geschickt und vernünftig ein Förderkonzept trotz dieses schwierigen Hintergrunds entstehen kann.
Initiates file downloadmehr...

VS Hirschegg: Lesezug

Volksschulen, die nicht im Besitz einer eigenen Bücherei sind, gibt es viele. Wie man trotzdem einen "Leseraum" initieren und mit Büchern füllen kann, zeigt die VS Hirschegg.
Initiates file downloadmehr...

VS Hard Markt: Phonologisches Training mit Kindergärtlern

Das Erarbeiten von phonologischer Bewusstheit (Silbentrennung,...) im frühen Kindesalter gilt als wichtiges Instrumentarium im Leseerwerb. Erfahrungen zeigen, dass durch spielerische Übungen in diesem Bereich Meilensteine für die spätere Leseentwicklung gesetzt werden. (Näheres auf der Schulhomepage).

Die VS Markt arbeitet eng mit ihrem Kindergarten zusammen, immer wieder gibt es gemeinsame Projekte, wo die zukünftigen Schüler bereits fit gemacht werden...

mehr...

Brückenveranstaltung Kindergarten - Volksschule

Anfang Juni lud VD Hager Erika anlässlich einer Buchklubtagung Kindergartenpädagogen/Innen und Volksschullehrer im Bregenzerwald zu einer Brückenveranstaltung Kindergarten - Volksschule!
Viele Schulen nützen bereits die räumliche Nähe zum Kindergarten und laden regelmäßig die Kindergartengruppen in die VS ein mit  dem Ziel, die Jüngsten  mit verschiedenen Spielformen in ihrer phonologischen Bewusstheit zu schulen und natürlich auch Erfahrungen mit den Kindergartenpädagogen/Innen auszutauschen. Da geht es um Klatschspiele, Silbentrennungen, kurz und lang gesprochene Vokale, ... (Vertiefendes siehe Initiates file downloadVS Hard Markt)